Virtual Reality

Anzeige

Virtual Reality ist der Zukunftspfad im Bereich PC Gaming und wird immer beliebter. Jeder, der einmal diese Form des Gamings erleben möchte, sollte sich folgende Informationen ganz genau durchlesen.  Eines der im Moment bekanntesten Tools im Bereich Virtual Reality ist die Oculus Rift von Facebook. Mit großem medialem Echo ist die Virtual Reality Brille Oculus Rift zu Anfang  des Jahres 2016 von Facebook (Facebook übernahm die Firma Oculus im Jahr 2014) weltweit am Markt eingeführt worden und ist seit Herbst 2016 auch in Deutschland erhältlich. Neben der Oculus Rift von Facebook gibt es noch Virtual Reality Brillen von Razer (“Hacker Devkit”) und HTC (“HTC Vive“).Oculus Rift Virtual Reality Brille Allen diesen Head Mounted Displays ist gemeinsam, dass sie ziemlich hohe Anforderung an dein Gaming PC-Set Up stellen. Bei einem Gaming PC müssen daher relativ hohe Anforderungen erfüllt sein, damit er als tauglich für Virtual Reality Gaming eingestuft werden kann. Virtual Reality ist wie gesagt ein Zukunftsfeld und dementsprechend neu und hochwertig muss auch die Ausstattung des Gaming PCs sein.

Ausstattung eines  für Virtual Reality geeigneten Gaming PCs

Anzeige

Im Folgenden werden wir euch hier vor allem die nötigen Gaming PC Bestandteile für die Oculus Rift vorstellen. Diese notwendige Ausstattung ist jedoch für die beiden Konkurrenz-Model von HTC und Razer sehr ähnlich und wer einen Oculus Rift tauglichen Gaming PC hat, wird auch eine Razer oder HTC Brille verwenden können.
Der für Virtual Reality Gaming wohl wichtigste Bestandteil eines Gaming PCs ist, wie sich mancher von euch vielleicht schon gedacht hat, die Grafikkarte. In Bezug auf die Grafikkarte sollte jeder, der hinsichtlich des Spielerlebnisses keine Abstriche machen will, auf ein aktuelles Top-Modell setzen. Wir empfehlen, dass Gaming PCs für Virtual Reality Gaming mindestens eine NVIDIA GTX 970 oder  AMD R9 290 (beide Grafikkarten von Oculus empfohlen) Grafikkarte verbaut haben sollten. Noch besser wäre es natürlich, wenn eine GTX 1080 oder gar eine GTX Titan (beide Modelle sind von NVIDIA) verbaut wäre. Beim Prozessor empfehlen wir unbedingt eine CPU von Intel zu wählen und zwar, wenn möglich, einen i7 (i5 ab Modell 4590 geht laut Hersteller auch, ist aber nicht so leistungsfähig). Die Festplatte sollte vom SSD-Format sein und über eine Speicherkapazität von mindestens 128 GB verfügen (besser 256 GB) – Angaben sind vom Hersteller. Der Arbeitsspeicher ist, wie ihr hier schon erfahren habt, nicht ganz so wichtig und 8 GB DDR4 RAM sollten fürs erste (bei guten Gaming PCs ist meisten Platz zum nachrüsten vorhanden) genügen. Auf was ihr auf keinen Fall verzichten könnt, sind zumindest 2 USB 3.0 Anschlüsse. Sowohl  das Head Mounted Display (Brille), als auch der Constellation Tracker werden über einen USB 3.0 Anschluss mit dem Gaming PC verbunden. Beim Controller ist zwar auch ein USB 3.0 Anschluss empfohlen, aber es ist auch möglich einen X-Box Controller bei einem USB 2.0 Port anzustecken. Außerdem ist es wichtig, dass dein Gaming PC über eine kompatible HDMI 1.3 Video-Schnittstelle verfügt. In Bezug auf das Betriebssystem wird Windows 10 64 bit empfohlen.

Erfüllt der Gaming PC all diese Anforderungen, ist Virtual Reality Gaming wirklich ein Mordsspaß. Mittlerweile kann man auch schon relative viele Spiele mit der Oculus Rift zocken. Am coolsten sind dabei unserer Einschätzung nach Eve Valkyrie und  Project Cars. Einen VR Ready Gaming PC findet ihr hier.